Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin

evs02

Flyer | J.21

ZITAT

von Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin

 

Veröffentlicht am 21.02.2021

 

 

Die kritischen Argumente sind während der Pandemie in eine Art Gegenöffentlichkeit abgewandert. Dabei sollten wir verstehen, dass die Grundlage der Demokratie immer auf der Überzeugung basiert, dass der argumentative Gegner grundsätzlich recht haben kann. Aus dem richtigen Mund kann das Falsche kommen und aus dem falschen das Richtige. Trump ist als Person beanstandenswert, aber trotzdem kann er manchmal das Richtige sagen. Nur weil es von Trump kommt, muss es nicht automatisch Blödsinn sein. Und das Gleiche würde ich für die „Querdenker“ ins Feld führen. Die Grundlage der Demokratie ist die Trennung von Sprecher und Argument. Und das haben wir in dieser Krise übersehen, weil wir das andere Argument nicht diskutieren wollten. Stattdessen haben wir die Gegenöffentlichkeit als „Querdenker“ diskreditiert.

 

PDF (evs02) herunterladen